Ist es nicht günstiger selbst Mining Hardware anzuschaffen?

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Anschaffung von Mining Hardware günstiger ist als Cloud Mining oder Hosted Packages zu kaufen. Allerdings gibt es eine Reihe an “versteckten” Kosten – sowohl beim Kauf als auch beim Betrieb eines Miners – und Umstände, die die Rechnung nicht aufgehen lassen:

  • Lieferkosten: Wenige Händler inkludieren diese. In den meisten Fällen müssen diese zusätzlich bezahlt werden.
  • Zollabgaben: Bei internationalen Lieferungen (außerhalb der EU) sind meist sowohl Zollabgaben als auch die Mehrwertsteuer zusätzlich zu bezahlen.
  • Lieferzeiten: Oftmals ist die gewünschte Mining Hardware nicht rasch verfügbar. Wenn Sie Ihre Hardware bestellt und bezahlt haben, müssen Sie meist mit langen Lieferzeiten rechnen. Ebenfalls kann die Abfertigung durch den Zoll zum Teil Wochen benötigen. Während dieser Zeit können Sie nicht minen und es fallen Opportunitätskosten an. Bei Coin Factory beginnen Sie spätestens 24 Stunden nach Bezahlung Ihres Cloud Mining Packages zu minen.
  • Kosten für zusätzliche Ausstattung: Zum erworbenen Miner wird zusätzliche Hardware benötigt. Dies beginnt bei Netzteilen, die eine Stromversorgung entsprechend den landesspezifischen Vorschriften entspricht und endet bei Regalen und Steuereinheiten. All diese Faktoren erhöhen den Gesamtpreis der Mining Hardware.
  • Installation: Haben Sie die Hardware erhalten müssen Sie diese entsprechend konfigurieren und installieren. Anfänger unterschätzen meistens den Zeitaufwand und das notwendige Know-how um die Miner überhaupt zum Laufen zu bringen.
  • Betriebskosten: Hardwareausfälle, Unterbrechungen oder sonstige Nichtverfügbarkeit führen zu Standzeiten, die zwischen Sekunden oder Wochen liegen können. Fällt eine Einheit aus, so muss diese an den Hersteller zurückgesendet werden (meist liegt die Garantie unter einem Jahr). Bei Coin Factory hingegen haben Sie Rechenleistung gemietet. Fällt eine Einheit aus, so startet sofort eine entsprechende Backup-Einheit. Zudem müssen Sie für die korrekten klimatischen Bedingungen sorgen. Miner erzeugen enorme Wärme (bis zu 100 Grad Celsius), die abgeführt werden muss damit die Hardware ordnungsgemäß betrieben werden kann. Zudem müssen Miner ständig optimiert, gewartet und gepflegt (von Staub gereinigt etc.) werden.
  • Energiekosten: Sollten Sie Ihren Miner zuhause installiert haben, wird abgesehen von der erzeugten Wärme und dem erzeugten Lärm (bis zu 100 Decibel) auch ein wesentlicher Anstieg der Stromkosten zu Folge sein.

All diese Faktoren sollten Sie keinesfalls unterschätzen. Die zuvor angeführten “versteckten” Kosten und Umstände sind jedenfalls zu berücksichtigen, wenn Sie unsere Mining Packages mit Home Mining vergleichen. Vergleichen Sie die effektiven Kosten, dann werden Sie sehr rasch erkennen, dass die von uns angebotenen Mining Packages große Vorteile für Sie bieten.